ECHTE INNOVATIONS-KULTUR FÜR DEN KONGRESS DER ZUKUNFT

Eine echte Innovations-Kultur ist heute DER Key-Success-Factor im Global Business. Das gilt nicht nur für produzierende Unternehmen, sondern auch für die Event-, Tagungs- und Kongressbranche.

In den letzten Jahren hat die Tagungs- und Kongress-Industrie einen großen Wandel und ein stetiges Wachstum erfahren. Dabei haben technologische Fortschritte, die Veränderungen bei den Zielgruppen sowie neue Kommunikationsformen und -plattformen dazu geführt, dass traditionelle Konzepte überdacht, überarbeitet und zum Teil ganz neu konzipiert werden mussten.

Was ist Innovation, und warum ist es so wichtig?

Das „Problem“: Innovation und Kreativität sind immaterielle Elemente. Man kann sie also nicht einfach so „kaufen“ oder „einsetzen“. Zudem sind sie schwerer zu definieren als materielle Elemente. Innovation und Kreativität sind somit Prozesse, Entwicklungen, die einer permanenten Infragestellung des Bestehenden bedürfen und deren Auswirkung sich erst nach der Implementierung zeigt, und auch da nicht mal sofort, sondern erst nach und nach.

Echte Innovations-Kultur statt „Innovatiönchen“

Die zukünftigen Herausforderungen für Verbände und Kongressveranstalter bedeutet nichts anderes, als dass diese sich permanent mit dem Innovations-Gedanken beschäftigen müssen. Dafür ist es notwendig, eine echte Innovations-Kultur zu etablieren, die mithilft, kontinuierlich und immer wieder in ganz neuen Bahnen und außerhalb der bestehenden Geschäftsmodelle zu denken – und dann auch zu handeln.

Innovation und Kongresse – ein Prozess

Der erste und wichtigste Schritt in den Kongress der Zukunft ist Offenheit und Unvoreingenommenheit. Es ist von elementarer Bedeutung, heute an morgen zu denken, Trends zu „scouten“ und zu erkennen und sie auch heute schon – zumindest teilweise – zu implementieren.

Themenbereiche und Gedankenansätze

Es gibt die vielfältigsten Bereiche, aus denen Entwicklungen und Erneuerungen in die Veranstaltungsorganisation einfließen können. Stellvertretend seien hier folgende kurz angerissen:

Crowd-Sourcing und Co-Kreation

Das wahre Potenzial von Crowd-Sourcing bzw. Crowd-Kreation bietet den Stakeholdern die Möglichkeit, direkt zur Realisierung seiner gewünschten Veranstaltungen beizutragen, indem alle Beteiligten ihre Ideen und Vorschläge in das Veranstaltungskonzept mit neuen Ideen und Perspektiven einbringen können.

Sponsoring

Die proaktive Berücksichtigung des Sponsorings ist unerlässlich für den nachhaltigen (wirtschaftlichen) Erfolg und die Innovationskraft von Veranstaltungen.

Einbringung neuer Perspektiven aus anderen Branchen

Keynote-Speaker sind die Verbindung zu einer anderen Welt. Sie bringen neue Perspektiven ein und erklären die Bedeutung allgemeiner Trends aus einem anderen, neuen Blickwinkel. Dabei fördern sie das neue und notwendige Wissen und setzen Impulse für Innovationen.

Integration neuer Technologien

Die neuen Technologien schaffen nicht nur die Möglichkeit, Veranstaltungen dynamisch und innovativ zu gestalten, sie tragen auch dazu bei, Prozesse effizient und effektiv zu organisieren, indem sie verschiedene Plattformen und Funktionen zur Verfügung stellen

Fazit

Innovation ist eines der wichtigsten und komplexesten Themen, mit denen Unternehmen heute konfrontiert sind. Faktisch ist heute jede Branche durch disruptive Fortschritte mit realen, in einigen Fällen mit existenzbedrohenden Risiken konfrontiert.

Deshalb sollte Innovation kein statisches Thema sein. Innovation muss vielmehr zu einem kontinuierlichen Prozess und eine Arbeitskultur werden, der sich über die gesamte Wertschöpfungskette erstreckt und einen kontinuierlichen Strom von Lösungsansätzen und Methoden schafft, der das Veranstaltungsangebot, die Geschäftsmöglichkeiten und vor allem kontinuierlich positive Nutzererfahrungen schafft, sichert und erweitert.

Diese ist nur eine kurze Version von dem originalen Beitrag. Um den ganzen Beitrag über diese Thematik zu lesen, klicken Sie bitte hier.