Beatrice Weder di Mauro – Weltwirtschaft in stürmischen Zeiten.

Beatrice Weder di Mauro ist seit 2001 Professorin für Volkswirtschaftslehre an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz.

Vortragsthemen

  • Weltwirtschaft in stürmischen Zeiten
  • An age of low/no interest rates?
  • Is Europe at breaking point?

Sie war Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung von 2004 bis 2012, fungierte als Mitglied der Eidgenössischen Kommission für Konjunkturfragen, Bern von 2002 bis 2004 und war in den Jahren 2009 bis 2011 als Beraterin des österreichischen Vize-Kanzlers tätig.

In dem Zeitraum von 1994 bis 1996 arbeitete sie als Ökonomin beim Internationalen Währungsfond und besucht als Visiting Scholar regelmäßig in die Forschungsabteilung des IMF. Als Gastprofessorin forschte sie an der Weltbank, der Harvard University, dem National Bureau of Economic Research, dem Federal Reserve Board von New York und der United Nations University in Tokyo.

Darüber hinaus gehört sie dem Center for Economic Policy Research (CEPR) und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung an und ist Mitglied im Committee für International Economic and Policy Research der Denkfabrik Brookings sowie dem Global Agenda Council on Fiscal Crisis des World Economic Forums.

Derzeit ist Beatrice Weder di Mauro Mitglied der Aufsichtsräte von Roche, Thyssen-Krupp, UBS AG und DEG. Zu ihren aktuellen Forschungsgebieten gehören unter anderem die Themen Internationale Finanzmärkte und Bankensysteme sowie die Geld- und Währungspolitik

Prof. Beatrice Weder di Mauro - How to do business amidst the globalization backlash?

Prof. Beatrice Weder di Mauro über die finanzielle Lage in der EU

Noch keine Publikationen vorhanden.