Was ist eigentlich eine Keynote und wofür ist sie gedacht?

Wie oft hört man in der letzten Zeit die Begriffe „Keynote“ und dazu noch „Keynote Speaker”? Da fragt man sich unwillkürlich, was es eigentlich ist, wie sich diese Präsentationsform von anderen unterscheidet und wann und wofür sie am besten eingesetzt wird.

Von der Musik zum Wort

Der Begriff Keynote besteht – leicht zu erkennen – aus den englischen Wörtern „Key“ und „Note“ und stammt ursprünglich aus dem Musikjargon. Im Musikbereich bezieht sich dieser Begriff auf die Note, welche die Tonart bestimmt, in der ein Musikstück oder ein Song gespielt werden.

Sie ist also quasi der Grundton eines Musikstückes und damit die „Referenznote“ auf die sich alle anderen Noten eines Stückes beziehen und die damit den „Duktus“ eines Musikstückes vorgibt.

Also, wörtlich kann sie als „Schlüsselnote“ übersetzt werden, als DIE dominante, bestimmende und einführende Note in das folgende (Musik)Stück.

Die Keynote in der Veranstaltungsbranche

In der Event Branche bezieht sich das Wort Keynote auf den Schlüsselvortrag eines Events. Die Keynote legt auf diese Weise den formalen und/oder inhaltlichen Rahmen beziehungsweise den Startpunkt für das Programm einer Veranstaltung fest. Sie ist sozusagen der besondere Vortrag unter den anderen Vorträgen – „primus inter pares“, sozusagen.

Diese Sonderrede ist meistens als Eröffnungs-, seltener als Abschlussrede gedacht, und hat den Zweck, eine besondere Botschaft und Stimmung in den Köpfen der Teilnehmenden zu platzieren und so die Atmospähre für den Veranstaltungsverlauf entscheidend mitzubestimmen.

Obwohl in einer Keynote selbstredend der Inhalt wichtig ist, hier geht es dennoch weniger um die Vermittlung von harten Fakten, fachlichem oder neuem Wissen oder sehr konkreter Informationen. Sie zeichnet sich vor allem dadurch aus, die Menschen zum Nachdenken zu bringen und sie zu inspirieren. Diese besondere Vortragsform, die häufig mit emotionale Inhalten aufgeladen ist, ist auch dadurch gekennzeichnet, den Teilnehmenden zu ermöglichen, Fakten aus einer anderen bzw. neuen Perspektive zu betrachten.

Deshalb ist die Keynote auch eine unterhaltsame Form von Präsentation, deren Inhalt zwischen Informationen und Entertainment oszilliert.

Wie wird eine Keynote Rede vorbereitet?

Hinter einer Keynote, die das Publikum fasziniert, steckt viel Arbeit, umfangreiche Erfahrungen, aber vor allem eine präzise durchdachte Kommunikationsstrategie.

Eine Keynote basiert in der Regel auf dem Hauptthema eines Events. Dieses Thema verknüpft der Speaker mit seiner Expertise, seinen eigenen Erfahrungen und Kenntnissen. Deshalb sind effektive Vortragstechniken und rhetorische Fähigkeiten von ganz entscheidender Bedeutung.

Was ist der Unterschied zu anderen Vortragsformen?

Obwohl es in diesem Zusammenhang keine festen oder definierten Regeln und Grenzen gibt, kann eine Keynote durch einige der folgenden Aspekte unterschieden werden.

Im Vergleich zu klassischen Präsentationsformen ist die Keynote häufig etwas kürzer und etwas flexibler.

Die Länge einer dieser Reden hängt jedoch von unterschiedlichen Faktoren ab: Sie können von einem kurzen inspirierenden Vortrag zu einer etwas längeren, interaktiven und vorbereitenden Präsentationsform übergehen; sie dauert meist zwischen 25 und 45 Minuten und ihr Hauptzweck besteht darin, gedankliche Impulse zu vermitteln (deshalb wird eine Keynote oft auch als „Impuls-Vortrag“ bezeichnet).

Auf der anderen Seite geht es bei einem klassischen Vortrag eher um eine ausführlichere Vertiefung in ein Thema. In diesem Fall dauert eine klassische Vortragsform meistens über 45 und auch 60 Minuten, manchmal sogar noch länger.

Fazit

Eine erfolgreiche Keynote motiviert und inspiriert das Publikum, sie bereitet das Publikum auf das Veranstaltungs-Thema vor und vermittelt zudem neue, ungewohnte und manchmal auch provokative Blickwinkel.

Gerne möchten wir Sie einladen, in einem persönlichen Beratungsgespräch tiefer in die Zukunft des Meeting-Designs einzutauchen und gemeinsam mit Ihnen und Ihrem Team herauszufinden, welche Trends und Storytelling-Strategien und Keynote-Speakers für Sie und Ihr Unternehmen in Zukunft relevant sein werden!

Die Event-Experience-Journey: Auf dem „Pink! Way“  zum idealen Erlebnis!